16. 10. 2017

Backen wie anno dazumal

Fertig: Jetzt kann in unserem Lehmbackofen wie annodazumal gebacken werden

Fertig: Jetzt kann in unserem Lehmbackofen wie annodazumal gebacken werden

Wie aus jeder Menge "Matsch" ein echter Lehmbackofen wurde

Das Kochen über dem Feuer ist für die Kinder der Waldkindergartengruppe im SOS-Kinderdorf Pfalz ein uriges Vergnügen. Aber wie wäre es mit dem Backen wie zu Urzeiten?

Kaum war diese Idee ausgesprochen, war Sie auch schon in den Köpfen verankert. Zu den vielen fleißige Hände von Eltern und Kindern kamen eine Spende der Familie Geißler für die Waldkindergartengruppe und das Know-How der Künstlerin Sabine Bechthold vom Verein Naturspur, so dass das Projekt schnell Gestalt annahm.
Mit Begeisterung packten alle mit an und werkelten über mehrere Wochen an dem Lehmbackofen.  Das Anrühren des Lehms war ein Fest der Sinne für die Kinder und die Erwachsenen: Matschen und Formen von unzähligen Lehmknödeln. Selbst der Regen am ersten Tag des Projektes schmälerte die Beteiligung und Begeisterung nicht. Auf einem gemauerten Sockel entstand der Kuppelofen aus den mit viel Enthusiasmus geformten Lehmkugeln.

Lehm plus Holzspähne = Stabilität

Lehmofen_Kugeln Bild vergrößern

Dank der fachmännischen Begleitung wurde der Lehm an der richtigen Stelle mit Holzspänen zwecks Stabilität angereichert, 80 leere Weinflaschen und Schamottsteine eingebaut und schließlich der lange Kamin installiert. Doch damit nicht genug, die Schaffenslust erblühte im Verzieren und Bemalen mit selbst hergestellten Naturfarben und so wurde der „Urofen“ zum Kunstobjekt, über das sich alle sehr freuen. Um das tolle Bauwerk vor Regen zu schützen, kreierte und baute die Familie Meidlinger, deren Kind auch die Waldkindergartengruppe besucht, eine passgenaue wunderschöne Überdachung.

Viele helfende Hände

Das Ziegelwerk Koramic spendete die hübschen Ziegel. Der Lehmbackofen wurde mit viel Freude am Sommerfest im Juni eingeweiht und inzwischen wurde reichlich mit viel Erfolg experimentiert und es entstanden herrliche Köstlichkeiten, die die Kinder mit viel Genuss verzehrten – leckere Pizza, Flammkuchen, kleine Brötchen, Kartoffelchips aus selbstangebauten Kartoffeln, Gemüse in der Tajine und Waffeln im gusseisernen Waffeleisen. Das lodernde Feuer, die Wärme, der Duft und der typische echte Holzofengeschmack sind ein Erlebnis für alle Sinne. Das Schöne dabei ist, dass die Kinder bei allen Vorgängen – vom Holzsammeln bis zur Zubereitung – beteiligt werden können und die Zusammenhänge erfahren. Herzlichen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben.