Luisa lebt seit drei Jahren im SOS-Kinderdorf Gera – und war damals eines der ersten Kinder, die auf dem Gelände eines komplett umgebauten Gehöfts in neues Zuhause gefunden haben.

Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Laura und sechs weiteren SOS-Kinderdorfkindern im Alter zwischen vier und zwölf Jahren lebt Luisa im "Haus Rudolf". Dort hat sie ein neues Zuhause gefunden - und vor allem eine liebevolle Umgebung mit individueller, verlässlicher und qualifizierter Förderung. Betreut werden die Kinder von mehreren Fachkräften, wobei immer die verlässliche, reflektierte Beziehungsarbeit im Mittelpunkt steht: Wie in einer Familie sollen sich die Kinder dauerhaft und verbindlich auf ihre neuen Bezugspersonen verlassen können. Wie wohl sich Luisa im SOS-Kinderdorf Gera fühlt, zeigt auch ihr Berufswunsch: wenn sie groß ist, möchte sie Erzieherin werden. „Weil ich sehe, wie gut die Erwachsenen das hier können“.