Die Schirmherrschaft für die Kinder-Olympiade übernahm Sportmoderatorin Julia Scharf.

„Sport ist für Kinder so wichtig. Sie können dabei ihre Stärken entdecken, werden selbstbewusster und lernen, wie wichtig es ist, im Team aufeinander Rücksicht zu nehmen.

SOS-Schirmherrin Julia Scharf mit einem Jungen aus dem SOS-Kinderdorf Gera Bild vergrößern

Schirmherrin und ARD-Sportmoderatorin Julia Scharf begleitete die kleinen Sportler bei der von ihr initiierten Kinderolympiade

Gerade für die Kinder im SOS-Kinderdorf kann Sport so auch ein wichtiger Anker sein“, erläuterte Julia Scharf, die sich seit Eröffnung 2013 für das Thüringer SOS-Kinderdorf engagiert.

Die in Gera geborene Sportmoderatorin hatte bereits vor einem Jahr die Idee, ein Sportfest für die Kinder auszurichten. „Kinder treiben immer weniger Sport, in der Schule spielt der Sportunterricht kaum noch eine Rolle und Sportvereine beklagen sich über mangelnden Nachwuchs. Als ich gehört habe, dass auch noch die Bundesjugendspiele abgeschafft werden sollen, dachte ich mir, da muss ich selbst was unternehmen.“
Bei ihrem Sportfest probierten sich die kleinen Bewohner des SOS-Kinderdorfs an einfachen Spielen aus, die sie auch in Zukunft immer wieder nachspielen können. Bei den Disziplinen stand vor allem der Spaß an der Bewegung in Vordergrund. Eine Siegerehrung gab es für die kleinen Sportler aber trotzdem.