11. 05. 2017Quelle: Dagmar Frommelt

IGM Vertrauensfrauen von Volkswagen Salzgitter unterstützen Mutter-Kind-Freizeit

Scheckübergabe

Scheckübergabe

„Wir duzen uns hier, ist das für Euch auch in Ordnung?", so empfing uns freundlich eine nette Dame auf dem Flur. Es war Elke Seeberger, die uns – Christine Baxmann und mich, Dagmar Frommelt – zur Spendenübergabe erwartete. Der Besprechungsraum im VW-Werk Sektor 14 war gut gefüllt, alles Frauen. Darunter auch bekannte Gesichter: Karen Westphal und Ulrike Hennies von der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt und Ute Strass vom Frauenhaus. Das sind die anderen beiden Einrichtungen, die mit einer Spende bedacht wurden.

Anlässlich des Internationalen Frauentages gibt es bei VW Salzgitter traditionell ein Frauen-Café mit Tombola. Eine Präsentation zeigte uns, wie super die Veranstaltung organisiert und besucht war. Insgesamt 3300 € waren das Ergebnis. Diese stolze Summe wurde gleichmäßig auf die drei Einrichtungen verteilt.

Spendenscheck Bild vergrößern

Großzügige Spende

Das SOS-Mütterzentrum wird das Geld als kleinen Zuschuss für die Durchführung der diesjährigen Mutter-Kind-Freizeit in Güntersberge einsetzen. Hier sollen sich Mütter mit ihren Kindern eine Verschnaufpause vom Alltag gönnen. Christine, verantwortlich für die Freizeit, vermittelte einen umfangreichen und lebendigen Einblick in das Projekt. „Es ist ganz wichtig, dass Mütter auch mal eine Verschnaufpause haben, mal etwas für sich tun können, sich gegenseitig stärken, um dann auch wieder gemeinsam mit den Kindern eine Zeit in Gelassenheit und Ruhe zu erleben. Wir finden, das Geld ist gut angelegt“ so Elke Seeberger und ihr Team.