Kinderdorffamilien

Spaß beim Vorlesen

Die Kinderdorffamilien sind das Kernangebot unseres SOS-Hilfeverbunds in Zwickau

Der Alltag in der SOS-Kinderdorffamilie unterscheidet sich kaum von dem anderer Großfamilien: Die Kinder und Jugendlichen leben in einem Haus mit bis zu sechs leiblichen und Kinderdorfgeschwistern sowie der SOS-Kinderdorfmutter. Diese ist, unterstützt durch weitere erfahrene Fachkräfte, rund um die Uhr für sie da und schenkt ihnen Sicherheit, Geborgenheit und Zuwendung.

Hochkonzentriert beim Vorlesen Bild vergrößern
In jedem Haus wird selbst gekocht und gewaschen, alles wie in einer richtigen Familie. Viele Kinder haben bereits traumatische Erfahrungen gemacht, bevor sie zu uns ins SOS-Kinderdorf kamen. Damit sie diese besser verarbeiten können, erhalten sie neben der gezielten pädagogischen Förderung noch zusätzliche Hilfen, z.B. über den sozialpädagogischen Fachdienst und Therapeuten. Wir unterstützen und fördern aber auch den Kontakt zu den leiblichen Eltern und Familien.
Die SOS-Kinderdorffamilien und Wohngruppen bilden eine Dorfgemeinschaft. Die Kinder bleiben oft bis zur Verselbstständigung und unterhalten auch nach ihrem Auszug eine enge Beziehung zu ihrer Kinderdorfmutter.