Mütterzentrum

MüZe Zwickau_Marion Vogel_04

Das Mütterzentrum ist seit 2002 ein offener Treffpunkt für Mütter, Väter, Omas, Opas und natürlich Kinder - denn die gehören bei uns immer dazu. Während die Kinder beaufsichtigt spielen, können die jungen Mütter und andere Erwachsene in aller Ruhe Kaffee trinken, lesen, einen Schwatz halten oder eines der zahlreichen Angebote nutzen. Alle Angebote haben die Besucherinnen und Besucher auf der Basis gegenseitiger, unentgeldlicher Hilfe organisiert.

Die Angebote im Mütterzentrum werden nicht vorgegeben - sie entwickeln sich fast täglich neu. Jeder, der etwas braucht oder kann, meldet sich zu Wort. So entstehen ständig neue Ideen. Die beiden Mitarbeiterinnen des Mütterzentrums helfen dann dabei, diese Ideen in die Tat umzusetzen. Ein Beispiel hierfür ist das Tausch-Second-Hand-Projekt, in dem es fast ausschließlich Baby- und Kindersachen gibt. Im Tausch gegen eigene, gebrauchte Kleider und Spielwaren oder auch gegen Hilfestellungen für andere Besucher/innen wird dort munter gebracht und mitgenommen – eben getauscht.  

Im Mütterzentrum gibt es (fast) nichts, was es nicht geben kann. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Immer sind Menschen da, die ein offenes Ohr für Ideen oder Probleme haben, die reden und verstehen wollen – die auch handeln wollen. Gegenseitigkeit und Wertschätzung werden hier groß geschrieben. Jeder soll sich einbringen und willkommen fühlen und auch anderen Menschen dies ermöglichen.

Wir laden euch herzlich ein, unsere Angebote in der ganz speziellen Mütterzentrums-Atmosphäre zu genießen!

Bei uns ist bestimmt für jede und jeden was dabei. Ihr findet –in derzeit 5 Räumen- z.B.:

  • Spiel-Treffs für Kinder und Erwachsene jeden Alters
  • Kinder- und Familienfeste
  • Nähkurse
  • Gemeinsames kreatives Gestalten (Malen, Batik, Filzen, Basteln usw.)
  • Weiterbildungsangebote von Besucherinnen und Besuchern sowei gemeinsam mit anderen Einrichtungen (Deutschkurse, Familien stärken, usw.)
  • Möglichkeit des gegenseitigen Kinderbetreuungsangebot von Besuchern-innen des Mütterzentrums untereinander während des Einkaufs und bei Arzt- oder Friseurbesuchen
  • gemeinsame (Fitness,) Sport und (Tanzangebote) Entspannungsangebote
  • gegenseitige Entlastung und Unterstützung bei Überlastung in Erziehungssituationen
  • gemeinsames Frühstück und Mittagessen

Einmal im Monat findet ein „Sonntagsbrunch“ statt und während der Woche werden an Unterschiedlichen Tagen Spielkreise für Eltern und Kleinkinder angeboten.

Seit September 2012 ist das Projekt Frühe Hilfen im  Mütterzentrum implementiert und die Mitarbeiter/innen des Frühe Hilfen Teams können bei Fragen, Sorgen oder Nöten gerne angesprochen werden.