Fragen und Antworten

Nachhilfe im SOS-Hilfeverbund Hamburg

Frühzeitig helfen, damit die Kinder es bald alleine schaffen

Hier haben wir die häufigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst. Sollten Sie weitere Fragen haben, die hier nicht beantwortet sind, können Sie sich telefonisch oder persönlich an die Hortleiterin Frau Hetzer oder Dr. Daniel Krause-Pongratz, Leiter von SOS-Kinderdorf Prignitz, wenden. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Ihre Fragen - unsere Antworten

Wer kann den Hort besuchen?

Der Hort der Jahnschule hat 170 Plätze. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Grundsätzlich können alle Wittenberger Grundschulkinder den Hort besuchen. Der Besuch der Jahnschule ist also keine Voraussetzung.

Wie melde ich mein Kind im Hort an?

Laden Sie den Betreuungsvertrag und die notwendigen Anlagen von unserer Internetseite runter oder holen Sie die Unterlagen im Hort der Jahnschule oder im Sekretariat von SOS-Kinderdorf direkt ab. Füllen Sie die Unterlagen aus, schicken oder bringen Sie uns die Unterlagen wieder zurück und Sie erhalten kurzfristig eine Aufnahmebestätigung.

Für die Anmeldung im Hort müssen folgende Formulare ausgefüllt werden:

Wenn sie eine Betreuungszeit über 4 Stunden pro Tag benötigen oder Ihr Kind in der 5. oder 6. Klasse ist, muss der Anspruch durch den Landkreis geprüft werden. Unterlagen finden Sie auf www.landkreis-prignitz.de à Bürgerservice à Formulare A-Z à „K“ (wie Kita).

Die Formulare stehen hier auch zum Download.

Was kostet der Hort?

Nach § 17 Kita-Gesetz haben die Eltern (Personensorgeberechtigten) Beiträge zu den Betriebskoste der Einrichtungen (Elternbeiträge) sowie einen Zuschuss zur Versorgung des Kindes mit Mittagessen in Höhe der durchschnittlich ersparten Eigenaufwendungen zu entrichten (Essengeld).
SOS-Kinderdorf wird sich in seinen Beiträge auch in Zukunft an die Gebühren der städtischen Kitas orientieren. Geringere Beiträge als die Stadt dürfen wir nicht nehmen. Im Schuljahr 2015/2016 wird die Jahnschule keine verlässliche Halbtagsgrundschule mehr sein, sondern zum sog. offenen Modell wechseln (wie die Allendeschule in Wittenberge). Dann orientieren sich die Gebühren des Horts an der städtischen Gebührensatzung für „normale“ Horte.
Die ab dem 1.9.2015 geltende Satzung finden Sie hier zum Download. Damit Sie schnell und unkompliziert ihren Elternbeitrag nach der neuen Satzung ausrechnen können, stellen wir neben der neuen Satzung hier auch einen Beitragsrechner als Exceldatei zum Download bereit.

Die aktuell gültige Gebührensatzung finden Sie hier.

Unter gewissen Bedingungen können Eltern einen Zuschuss zu den Gebühren des Horts durch den Landkreis Prignitz erhalten. Unterlagen finden Sie auf www.landkreis-prignitz.de ( Bürgerservice / Formulare A-Z /„K“ wie Kita).

Die Formulare stehen hier auch zum Download.

In begründeten Ausnahmefällen kann der Beitrag auf vorherigen Antrag der Personensorgeberechtigten bei Fernbleiben unterbrochen werden, wenn das Kind während der Schulzeit länger als 20 Öffnungstage zusammenhängend den Hort der Jahnschule nicht besucht. Gründe sind Kur und Krankheit. Über den Antrag auf Unterbrechung der Beitragspflicht entscheidet der Träger nach pflichtgemäßem Ermessen. Der Elternbeitrag wird während der Schulferien grundsätzlich nicht unterbrochen. Auf Erlass des Beitrags besteht kein Anspruch.

Den Antrag auf Gebührenunterbrechung finden Sie hier.

Welches pädagogische Konzept setzt der Hort um?

Der Hort der Jahnschule stellt mit der Übernahme durch SOS-Kinderdorf Prignitz auf die sog. offene Arbeit um. Die Kinder entscheiden selbst, wie sie ihre Freizeitaktivitäten gestalten. Es gibt also keine Stammgruppen. Lediglich die Kinder der 1. Klassen erhalten zu Beginn des Schuljahres feste Bezugspersonen, die sie durch die Anfangszeit begleiten.


Für die Kinder werden anregende Funktionsräume/-bereiche vorgehalten – ein Bauraum, ein Tanz- und Bewegungsraum, ein Kreativraum, ein Rollenspielraum und ein Experimentierraum. In den nächsten Wochen werden alle Räume des Horts entsprechen neu eingerichtet.


Darüber hinaus werden regelmäßig angeleitete Tagesangebote gemacht und es besteht die Möglichkeit, den Kinder- und Jugendtreff von SOS-Kinderdorf im gegenüberliegenden Familienzentrum zu nutzen.


Darüber, welche Ideen uns leiten und wie wir organisiert sind,  gibt unser pädagogisches Konzept Auskunft.

Unser wichtigster Kooperationspartner ist die Jahnschule selbst. Erfahren Sie mehr über die Schule unter www.jahnschule-wittenberge.de.

Wo ist der Hort?

Der Hort ist im Schulgebäude der Jahnschule Wittenberge untergebracht. Für den Freizeitbereich stehen 6 Räume im Erdgeschoss zur Verfügung. Für die Hausaufgaben werden Klassen-räume in den Obergeschossen genutzt. Der ganze Schulhof steht auch dem Hort als Außenspielbereich zur Verfügung.

Wie funktioniert das mit dem Essen?

Ab dem 1. August 2015 ist SOS-Kinderdorf zuständig für die Essensversorgung der Jahnschule und des Horts. Alle Kinder der Jahnschule und des Horts können Essen über SOS-Kinderdorf bestellen. Infos darüber erhalten Sie im Bereich Verpflegung

Wie funktioniert das mit den Hausaufgaben?

Die Kinder machen ihre Hausaufgaben im Hort und werden dabei fachkundig unterstützt.
Lesen Sie unsere Leitlinien für die Hausaufgaben hier

Wie arbeitet der Hort mit Jahnschule zusammen?

Die Zusammenarbeit zwischen Hort und Jahnschule wird jährlich in einem Kooperationsvertrag geregelt. Der Kooperationsvertrag 2015/16 steht hier zum Download zur Verfügung.