Stadtteilmütter

 Integration in einem neuen Stadtviertel: SOS-Kinderdorf macht's möglich

 Integration in einem neuen Stadtviertel: SOS-Kinderdorf macht's möglich

Neu in Hamburg: das Projekt Stadtteilmütter

Im Stadtteil Dulsberg leben viele Familien mit Migrationshintergrund bzw. Flüchtlingsfamilien isoliert. Ursache dafür sind mangelnde Sprachkenntnisse und häufig die  große Hürde die die fremde Kultur darstellt. Von den klassischen Hilfeformen werden sie meist nur schwer bis gar nicht erreicht.

Um einen Zugang zu den Kindern, Jugendlichen und Familien dennoch finden zu können, soll nun das Projekt „Stadtteilmütter“ ins Leben gerufen werden.

Wie helfen Stadtteilmütter?

Stadtteilmütter sind Mütter aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Sie besuchen andere Frauen im Stadtteil und stehen ihnen in Fragen der Erziehung, Gesundheit, Familie und Bildung zur Seite. Die Stadtteilmütter werden in einem dreimonatigen Qualifizierungskurs geschult. Nach erfolgter Schulung bekommen die Stadtteilmütter ein Zertifikat. Die Stadtteilmütter erhalten für ihr Engagement eine Aufwandsentschädigung.

Stadtteilmütter

  • sprechen von Mutter zu Mutter in Deutsch oder der eigenen Sprache
  •  besuchen und beraten die Frauen zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung
  • informieren und begleiten kostenlos und vertraulich
  • geben ihr Wissen an die besuchten Frauen weiter
  • vermitteln zwischen den Kulturen
  • stärken die Frauen und damit ihre Kinder
  • begleiten Frauen zu Ärzten, Behörden, Kita- und Schulterminen
  • kennen sich im Stadtteil aus
  • können über unterstützende Einrichtungen und Freizeitmöglichkeiten informieren und den Kontakt herstellen

Sie können selbst Stadtteilmutter werden

  • wenn Sie Mutter sind
  • wenn Sie genügend Zeit mitbringen
  • wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Muttersprache über gute Deutschkenntnisse verfügen
  • wenn Sie Freude an der Unterstützung anderer Frauen und Familien haben

Interesse?
Rufen Sie gern an: 040 6920 7650 14, schicken Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie vorbei!
Ihre Ansprechpartnerin ist Claudia Töllner-Heinrich.
Wir freuen uns auf Sie!