25. 07. 2015

Revolverheld übernimmt Patenschaft für SOS-Kinderdorf-Projekt

Als Geschenk für die zukünftige Zusammenarbeit überreichte Strate bei dem Besuch einen Bass mit allen Autogrammen der Band

Als Geschenk für die zukünftige Zusammenarbeit überreichte Strate bei dem Besuch einen Bass mit allen Autogrammen der Band

Im Familienzentrum Hamburg-Dulsberg erhalten sozial benachteiligte Kinder Musikunterricht

Revolverheld ist nicht nur mit der eigenen Musik „Immer in Bewegung“, die Band fördert auch aktiv den Nachwuchs. Die Wahlhamburger haben die Patenschaft für das Projekt Musik-Kinder-Dulsberg (MuKiDu) des SOS-Kinderdorf Familienzentrums in Hamburg übernommen und wollen sozial benachteiligten Kindern damit das Erlernen von Musikinstrumenten ermöglichen.
Mit seinem neuen Projekt MuKiDu möchte das SOS-Kinderdorf Familienzentrum musikalische Früherziehung genauso anbieten wie den Unterricht von Flöte, Gitarre und Klavier. Revolverheld unterstützt das Projekt, denn die Musikförderung von Kindern liegt Ihnen besonders am Herzen. „Unsere Eltern haben uns schon früh ermöglicht, ein Musikinstrument zu erlernen, uns ist aber bewusst, dass nicht alle Kinder soviel Glück haben“ erzählt Frontmann Johannes Strate.

Musik ist eine universelle Sprache

Dass Musik eine universelle Sprache ist, die von allen Menschen auf der Welt verstanden wird, ist für Stefan Woywode vom SOS-Kinderdorf Familienzentrum ein entscheidendes Kriterium für das geplante Musikangebot. „Die Familien, die zu uns kommen, stammen aus vielen unterschiedlichsten Ländern, so dass es zur Verständigung untereinander oft kreativer Lösungen bedarf“ erzählt der Diplom-Sozialpädagoge. „Mit unserem neuen Musikangebot wollen wir nicht nur die einzelnen Kinder fördern, sondern auch das kulturübergreifende Miteinander.“ Damit MuKiDu 2015 starten kann, werden  neben Musiklehrern und Instrumenten auch Spenden benötigt, um das Projekt zu langfristig zu realisieren. Revolverheld unterstützt SOS-Kinderdorf dabei und dankt allen Fans, die sich ebenfalls an diesem Projekt beteiligen. Langfristig sind natürlich auch kleine Konzerte geplant und wer weiß, vielleicht sitzt auch ab und an ein Revolverheld im Publikum.

Einen "Bass" als Geschenk von Revolverheld

Zusammen mit seinen Bandkollegen Niels, Jakob und Kristoffer hat sich Johannes Strate das Familienzentrum in Hamburg-Dulsberg vor kurzem angesehen und war überrascht, wie vielseitig das Angebot des SOS-Kinderdorf Vereins auf dem Dulsberg ist. Neben dem Familiencafé Krümel, dem Lese- und dem Bewegungsraum, fand vor allem der Klecks Kinder-Kleider-Laden großen Anklang bei der Band, denn mit den Einnahmen von Klecks wird die Hausaufgabenhilfe und das Ferienprogramm des Familienzentrums finanziert. Als Geschenk für die zukünftige Zusammenarbeit überreichte Strate bei dem Besuch einen Bass mit allen Autogrammen der Band, der sofort einen Ehrenplatz im Familienzentrum bekommen hat.

Werden Sie Pate für eine SOS-Gemeinschaft – zum Beispiel für ein Kinderdorf

SOS-Kinderdorf: Ein Glück für Kinder

Auch in Deutschland gibt es Kinder und Jugendliche, die dringend Ihre Hilfe brauchen.

Jetzt informieren

Jede Hilfe zählt!

Wir freuen uns über Ihre Spende für das Projekt "MuKiDu"
Hamburger Sparkasse
IBAN DE87200505501233120763
BIC HASPDEHH
Stichwort Revolverheld