24. 06. 2014

Ein Ausflug zum Erdbeerfeld

Auf dem Erdbeerfeld

Alle Körbe sind voll!

Was für ein schöner Sommernachmittag: Unsere beiden Praktikantinnen Marie-Luise Mai und Nadine Schnabel überraschten gemeinsam mit SOS-Mitarbeiter Jörg Götz unsere Schulkinder mit einem Besuch im Erdbeerfeld.

Nadine und Marie haben sich bei der Vorbereitung richtig ins Zeug gelegt. Schließlich mussten sie diesen Ausflug ja vor den Kindern geheim halten. Da wir aber sehr neugierig sind, war dies gar nicht so einfach. Ein kurzer Anruf von Marie bei der Agrargenossenschaft Kauern EG genügte jedoch und schon konnte das Erlebnis „Erdbeerpflücken“ beginnen.

Nach etwa 20 Minuten kamen wir mit unserem Bus in Meilitz auf dem Erdbeerfeld an. Wir begrüßten die drei Frauen am Stand freundlich und konnten danach nach Herzenslust naschen und unsere großen Körbe füllen. Bei dem schönen Wetter hat das Pflücken besonders viel Spaß gemacht.  Auf dem Feld fielen uns sehr viele Dinge ein, die wir mit den Erdbeeren anstellen könnten: eine große Torte backen – Smoothies herstellen – Erdbeerjoghurt machen – mmmhhh lecker.

10 Kilogramm Erdbeeren!

Auf dem Erdbeerfeld Bild vergrößern

Auf dem Erdbeerfeld: Naschen natürlich erlaubt

Nadine und Marie erklärten uns immer wieder interessante Dinge rund die Erdbeere und beantworten all unsere Fragen, zum Beispiel auch folgende: „Warum verteilt man Stroh um die Erdbeerpflanzen?“ Der krönende Abschluss war das Abwiegen. Wir waren alle sehr gespannt, wer die meisten Früchte gepflückt hat. Sage und schreibe 10 Kilogramm haben wir gemeinsam geerntet. Eine besondere Überraschung machten uns die drei Frauen der Agrargenossenschaft  Kauern. Sie sagten uns, dass wir all die leckeren Erdbeeren gespendet bekommen. Darüber haben wir uns riesig gefreut.

Danke für die Unterstützung

Wieder im Dorf angekommen, zeigten wir stolz unsere vollen Körbe und begannen noch am selben Tag mit der Verarbeitung der Erdbeeren. Ein großes und sehr herzliches Dankeschön wollen wir noch einmal der Agrargenossenschaft Kauern, für die großzügige Spende, aussprechen. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei Marie und Nadine, mit denen wir in dieser Woche schon die Projekte: „Du und ich – Wir beide“ und „Früchte“ durchgeführt haben und auch bei Jörg Götz, der uns mit den beiden Praktikantinnen auf das Erdbeerfeld begleitet hat.