Ambulante Hilfen

Unser Team der ambulanten Hilfen

Unser Team der ambulanten Hilfen

Unser Fachbereich der Ambulanten erzieherischen Hilfen (=AEH) unterstützt Familien, Kinder und Jugendliche, die (gem. § 27 SGB VIII ff.) ein Anrecht auf Beratung und geeignete Hilfe haben.
Das Wohl des Kindes, d.h. seine Versorgung, Erziehung, Bildung und Entwicklung, steht dabei im Mittelpunkt.

Wir bieten Hilfen an

  • innerhalb der bestehenden Familie in Form einer sozialpädagogischen Familienhilfe (§31) oder Einzelfallhilfe (§30)
    oder
  • in einer ambulant betreuten Wohnform, in welcher geeignete Jugendliche ab 16 Jahren auf ein selbstständiges Leben vorbereitet werden (Verselbstständigungswohnen §34 und §41).

Im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe stellen wir die Ressourcen und Fähigkeiten der Familie heraus, stärken die Handlungskompetenz einzelner Familienmitglieder und versuchen, die gesamte Familie zu stabilisieren, um präventiv zu unterstützen und eine stationäre Unterbringung der Kinder zu vermeiden. Dafür verbringen wir mit den Familien regelmäßig Zeit direkt bei ihnen zu Hause oder unternehmen gemeinsam etwas. Die Basis dafür ist das Vertrauensverhältnis, das wir durch Kontinuität und Verlässlichkeit zu den Klienten sukzessive aufbauen.

Das Team der Familienhelfer besteht z.Zt. aus insgesamt 10 erfahrenen Fachkräften (männlich und weiblich) unterschiedlichen Alters, die eine Hochschulausbildung als Sozialarbeiter, Sozialpädagoge, Psychologe oder Sozialtherapeut besitzen und die mit einer wertschätzenden Grundhaltung und der Überzeugung, dass jedes Elternteil seinen Kindern eine gute Mutter oder Vater sein möchte, ihre Arbeit mit den Familien aufnehmen. Wir sind interessiert an den Menschen und an den Hinderungsgründen, die manchmal ein gutes Fortkommen in der Erziehung und im familiären Miteinander erschweren. Mit viel positiver Motivation und Aktivierung entwickeln die KollegInnen zusammen mit den Familien individuelle Lösungen, die ausprobiert, begleitet und bei Erfolg verfestigt werden. Dieses Wieder- oder Neu-Entdecken von wichtigen Fähigkeiten, die bei jedem irgendwo vorhanden sind, geschieht mit vielerlei spannenden und abwechslungsreichen Methoden, so dass die ambulanten Familienhelfer oft mit den betreuten Familien und Jugendlichen draußen an verschiedenen Orten zu flexiblen Zeiten unterwegs sind.

Zielgruppe für unser Verselbstständigungswohnen (§34, 41) sind Jugendliche, in der Regel ab dem 16. Lebensjahr, die lebensgeschichtlich oder familiär bedingt einer Übergangsbetreuung bis zur selbständigen Lebensführung bedürfen und die über ein ausreichendes Maß an Bereitschaft zur Zusammenarbeit, an Zuverlässigkeit und Eigenverantwortung verfügen. Zwei bis drei Jugendliche oder junge Erwachsene leben nach dem Selbstversorgungsprinzip in einer von SOS angemieteten Wohnung in den Stadtteilen Garath und Hellerhof. Auf dem Weg in die Eigenständigkeit werden sie von uns ambulant begleitet.

Grundsätzlich nutzen wir gerne die übergreifende Zusammenarbeit mit unseren anderen SOS-internen Fachbereichen wie z.B. dem Bildungszentrum, dem Jugendtreff, dem Mehrgenerationen-haus mit Second-Hand-Laden, den Kita's und den verschiedenen Kinderbetreuungsangeboten (unter 3 Jahren), so dass unsere betreuten Familien und Jugendlichen davon profitieren können. Ebenso bedeutend sind unsere Kooperationen mit vielen verschiedenen Anbietern im Stadtteil, wie z.B. dem Abenteuerspielplatz, verschiedenen Sportvereinen, anderen Fach-Beratungsstellen usw., damit die Menschen in ihrem Wohnumfeld Kontakte knüpfen, aktiv sein und ihr soziales Netzwerk erweitern können.

Mit viel Engagement möchten wir die durch das Jugendamt vermittelten Familien, Kinder und Jugendlichen kennenlernen, ihnen zuhören und uns auf ihre Anliegen und Ziele einlassen.

Für alle,

  • die sich näher über die Möglichkeiten der Hilfen zur Erziehung informieren möchten oder
  • die eine Unterstützung bei der Lösung von persönlichen, sozialen oder finanziellen Anliegen wünschen.

Sozialberatung
Wann: jeden Dienstag von 10:00 bis 12:00
und nach Vereinbarung
WO: im SOS-Mehrgenerationenhaus Carl-Severing-Str. 4
Kostenfrei und vertraulich.

Sprechen Sie uns gerne an!