Herzlich willkommen!

Das SOS-Kinderdorf Düsseldorf ist seit 2009 aktiv und bieten verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien. Erfahren Sie hier mehr über unsere Einrichtung, lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen und informieren Sie sich, was wir auch für Sie tun können!

Tim, Jeremy und Sophie freuen sich, wenn die neuen SOS-Kinderdorfkinder einziehen.

Heute findet in Familienhaus zwei im Düsseldorfer Stadtteil Garath eine „Inspektion“ der ganz besonderen Art statt: Sophie (4), Tim (5) und Jeremy (5)* können es kaum erwarten, das Zuhause für ihre neuen Nachbarn von innen zu sehen. Fröhlich und gut behütet mit Bauarbeiterhelm streifen die Drei durch die leeren Zimmer. Natürlich in Begleitung ihrer Kinderdorfmutter Kathrin Luttkus, denn noch ist Familienhaus zwei eine Baustelle.

Wer will fleissige Handwerker sehen? Der muss nach Düsseldorf gehen! Bild vergrößern

Wer will fleissige Handwerker sehen? Der muss nach Düsseldorf gehen!

Wasserwaage und Zollstock sind interessant, aber noch spannender ist die Frage, die Tim und Jeremy haben: „Wo sind denn hier die Kinderzimmer?“  Ein Blick auf den Grundriss, den die Bauarbeiter an eine rohe Wand gehängt haben, verrät es. Johlend stürmen die kleinen Bau-Inspektoren in den ersten Stock. „Ich freue mich so auf die Neuen“, sagt Sophie. „Dann sind wir schon ganz viele Kinder und können uns immer draußen zum Spielen verabreden.“

So entsteht im Düsseldorfer Süden ein schönes Zuhause für eine weitere SOS-Kinderdorffamilie

Jeremy findet es auf der Baustelle spannend Bild vergrößern

Jeremy findet es auf der Baustelle besonders spannend

Ein bestehendes Einfamilienhaus mit Garten wurde gekauft und bedarfsgerecht saniert. Hier werden bald bis zu sechs Kinder mit ihrer Kinderdorfmutter wohnen. Es sind Kinder, deren Eltern sich aus verschiedensten Gründen nicht angemessen um sie kümmern können.  Denn nicht jedes Elternhaus ist ein Zuhause, in dem Kinder Geborgenheit erfahren. „Ich wünsche meinen neuen Kollegen auch so ein gemütliches Haus, wie wir es haben“, sagt Kathrin Luttkus. „Das ist wie ein Hafen trotz häufiger stürmischer See.  Eine vertraute Umgebung ist wichtig, damit Kinder und Jugendliche sich altersgerecht und gut entwickeln können. Mir sind meine Kinder sehr ans Herz gewachsen! Vor allem, weil sie so viel nachzuholen hatten und wir gemeinsam eine  beeindruckende Entwicklung geschafft haben.“

Ein Familienzentrum, in dem sich alle wohlfühlen

SOS-Kinderdorf in Düsseldorf: Neuer Wohnraum, damit mehr Kinder ein Zuhause bekommen können Bild vergrößern

Sophie, Tim und Jeremy können es kaum erwarten, bis die neuen Kinder einziehen.

Seit zwei Jahren begleitet Luttkus ihre Kinder Sophie, Tim und Jeremy als Kinderdorfmutter. In Garath machte sie damit den Anfang für ein SOS-Kinderdorf, das in ein bestehendes städtisches Wohnquartier integriert sein wird. Es steht für einen neuen, einen urbanen Typ Kinderdorf. Weitere Wohnhäuser und ein SOS-Familienzentrum in Laufnähe der SOS-Familienhäuser sollen folgen. Auf das geplante SOS-Familienzentrum freut sich die Kinderdorfmutter ganz besonders: „Ich hoffe auf viele Angebote, weil meine Kinder sehr gern Sport machen und kreativ sind, zum Beispiel werken sie gerne.“  Das Familienzentrum soll aber natürlich nicht nur den Kinderdorffamilien, sondern allen Kindern, Jugendlichen und Eltern in der Umgebung offenstehen.
Im SOS-Familienzentrum wird Platz sein für vier Kita-Gruppen mit circa 70 Kindern, für ein Familiencafé, für Veranstaltungs- und Mehrzweckräume und für die vielfältigen Beratungsangebote, die SOS-Kinderdorf seit rund zehn Jahren in Garath unterhält – bisher an verschiedenen und an zum Teil provisorischen Standorten. Mit dem SOS-Familienzentrum soll die Kinder- und Jugendhilfe von SOS-Kinderdorf im Düsseldorfer Süden noch präsenter und greifbarer sein. Ein neues Herzstück, mitten in der Stadt – da, wo Eltern, Kinder und Jugendliche wohnen.
Jetzt freuen sich Kathrin Luttkus und Sophie, Tim und Jeremy erst einmal auf die neue SOS-Kinderdorffamilie. Gern erinnert sich Luttkus an die Zeit, als ihr eigenes Haus fertig wurde. „Uns haben damals so viele Spender geholfen. Wir haben eine unglaubliche Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft erfahren, als wir im Frühjahr 2014 gemeinsam Richtfest gefeiert haben. Endlich konnte ich den vielen Unterstützern direkt ‚danke‘ sagen. Danke, dass Sie geholfen haben, dass wir ein Dach über dem Kopf bekommen!“

Online spenden

Baustellenbesichtigung: Die Kinder freuen sich auf ihr neues Zuhause

Online spenden ist einfach und sicher - und hilft Kindern in Not. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Jetzt spenden

News

  • In Weihnachtsstimmung: Die SOS-Kinderdorf-Mitarbeiterinnen Daniela Weinsberg und Claudia Fehmer (v.l)

    Advent, Advent!

    Auch in diesem Jahr präsentierte sich SOS-Kinderdorf Düsseldorf wieder auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf-Benrath. Durch den Verkauf von Weihnachtskarten- und Schmuck kam man schnell mit den Besuchern ins Gespräch. mehr...

  • Jörg Maurer liest zugunsten SOS-Kinderdorf

    Jörg Maurer: Benefizlesung zugunsten SOS

    Seine Alpenkrimis rund um Kommissar Jennerwein sind Kult: am 5. November veranstaltet der Autor und Musikkabarettist Jörg Maurer in Düsseldorf eine Benefizlesung zugunsten SOS-Kinderdorf. mehr...

Unsere Einrichtung im Überblick

SOS-Kinderdorfmutter gesucht!

SOS-Kinderdorfmutter / SOS-Kinderdorfvater gesucht

Ein Beruf für Sie? Egal ob Sie bereits eine pädagogische Ausbildung mitbringen oder diese berufsbegleitend absolvieren möchten, hier finden Sie alle wichtigen Informationen. mehr erfahren

Junge mit Zeitungshut /Nicole effinger - fotolia

Aktuelles

Bei uns ist jede Menge los! hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten und schöne Aktionen. mehr...

Unser Angebot

Schulsozialarbeit, Stadtteiltreff, ambulante Beratung, Jugendarbeit - erfahren Sie hier, welche Angebote wir bieten. mehr...

Anfahrt und Kontakt

Sie möchten wissen, wie Sie am besten zu uns finden? mehr...

Zwei Kinder am PC / fotolia -  Jacek Chabraszewski

Über uns

Erfahren Sie hier mehr über unsere Einrichtung. mehr...