11. 01. 2018Quelle: Nicole Bethke, KD Berlin

Zum allerersten Mal: „Gans besonders“

Ein weihnachtlich gedeckter Tisch

Stimmungsvoll eingedeckt

Kurz vor Weihnachten präsentierte sich die Botschaft für Kinder in Berlin erstmals interessierten Spendern, Unterstützern und Nachbarn im Rahmen eines stimmungsvollen und kulinarisch köstlichen Gänseabends. Die Azubis des SOS-Kinderdorf Berlin und das Team des inklusiven Hotel Rossi hatten gemeinsam ins Restaurant des Neubaus eingeladen und zeigten, wie gut sie nach so kurzer Zeit schon Hand in Hand zusammen arbeiten.

Die rund 30 Gäste kamen mit großer Neugier ins Haus, denn die meisten hatten solche Sonderveranstaltungen bereits mehrfach im Ausbildungsrestaurant des SOS-Kinderdorf Berlin in den Osramhöfen erlebt. Wie ist es wohl im neuen Ambiente und was hat die Botschaft für Kinder eigentlich sonst noch zu bieten? Um möglichst alle offenen Fragen von Anfang an aufzugreifen und zu beantworten, begann der Abend mit zwei Führungen durch das Haus. Die Besucher sahen neben den Schulungsräumen, den Ausbildungsplätzen für Büroazubis und der Kindernotfallbetreuung auch alle Tagungsräume, die Bar und ein Hotelzimmer. Der Rundgang endete vor dem Freiraum, dem großen Tagungssaal im Haus. Bei einem Aperitif, serviert von Azubis der Hauswirtschaft, gab es für die Gäste eine schöne Überraschung: Keira, Nora und Hevin aus dem Kindermusikprojekt „Haste Töne!“ des SOS-Kinderdorf Berlin hatten eigens für diesen Abend ein kleines Klavierkonzert vorbereitet. Die Gäste lauschten bewegt den weihnachtlichen Klängen und waren begeistert vom Können der drei Mädchen – eine perfekte Einstimmung auf den Abend, der auch zu Gunsten des spendenfinanzierten Musikprojektes durchgeführt wurde.

Teller werden in der Küche professionell angerichtet Bild vergrößern

Beim Anrichten der Teller muss jeder Handgriff sitzen

Nach dem musikalischen Empfang hieß das Gastronomie-Team die Besucher an festlich eingedeckten Tischen im Restaurant willkommen und servierte als Begrüßung leckere eigene Schmalzkreationen mit selbstgebackenem Brot. Bei Kerzenschein und in gemütlicher Atmosphäre fühlten sich die Gäste sichtlich wohl und freuten sich schon auf das nachfolgende Drei-Gänge-Menü, das aus regionalen und nachhaltig hergestellten Produkten bestand. Da die Großküche nur durch eine Glasscheibe vom Restaurant getrennt ist, konnten sie zudem das emsige Treiben der jungen Köche beobachten und sahen, wie professionell und reibungslos ein Gang nach dem anderen den Weg auf die Teller fand. Im Anschluss an die Vorspeise – einem Orangen-Rotkrautsalat mit aromatisiertem Hüttenkäse und kandierten Walnüssen – folgte das Highlight des Abends: die Weihnachtsgans mit eigenen Klößen, Apfelrotkohl und Grünkohl. Zum Abschluss lockte lauwarmer Apfelstrudel mit Vanillesoße. Zu all diesen Köstlichkeiten hatte der Serviceleiter des Hotels passende Weine ausgewählt, die bei den Gästen ebenfalls sehr positiv ankamen. Nach dem großen Schlemmen waren sich dann auch alle einig:

Gruppenfoto der Küchenmitarbeiter Bild vergrößern

Alle waren mit viel Engagement und Tatkraft dabei

Das gesamte Menü war ein Traum. Sowohl Service als auch Küche wurden mit großem Lob bedacht und erhielten dann auch viel Applaus – für die Auszubildenden des SOS-Kinderdorf Berlin und die Mitarbeiter des Hotel Rossi eine schöne Anerkennung und Wertschätzung ihrer Arbeit! Genauso wie der Wunsch der Gäste nach einer baldigen Wiederholung solch eines Abends. Wir freuen uns daher auf viele weitere gemeinsame gastronomische Sonderveranstaltungen in der Botschaft für Kinder!