08. 08. 2017

SOS-Kita bei der Bildhauerwoche

Eine tolle Erfahrung: aus einem Baumstamm enmtsteht ein Meeresungeheuer

Eine tolle Erfahrung: aus einem Baumstamm enmtsteht ein Meeresungeheuer

Hämmern, sägen und feilen ist nur was für Erwachsene? Von wegen!

Auch neun Kinder aus unserer SOS-Kita rückten während der Bilkdhauerwoche einem Baumstamm mit Beitel, Klopfer, Feile und Schleifpapier zu Leibe. Das war ganz schön anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht.

Das Thema lautete „Mee(h)r sehen“. Die Kinder im Alter zwischen vier und fünf Jahren hatten dazu die unterschiedlichsten Ideen und entschieden sich für ein Mee(h)resungeheuer mit vielen Augen .Sie waren Feuer und Flamme und konnten es kaum erwarten, loszulegen. Nachdem der Baumstamm gefunden wurde, machten sich die Kinder mit viel Freude, Fleiß, Kreativität und Ausdauer an die tägliche Arbeit.

Ein Meeresungeheuer entsteht

Meeresungeheuer Bild vergrößern

Meeresungeheuer

Sie rückten dem Baumstamm mit Beitel, Klopfer, Feile und Schleifpapier zu Leibe. Das war ganz schön anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht. Natürlich kamen auch die Pausen und das Toben auf dem Spielplatz nicht zu kurz. Unsere Bildhauer Christoph Gramberg und Andre Kalunga Peters standen uns mit Rat und Tat zur Seite und unterstützten uns in unserem Vorhaben.

Am Freitag war dann unser Kunstwerk fertig und  die Kinder richtig stolz auf ihr Mee(h)resungeheuer aber auch  etwas k.o.  Um 14.00 Uhr begann die Finissage, zu der auch die Eltern der Kinder eingeladen waren, um die Skulpturen zu betrachten. Jede Gruppe (7 Gruppen insgesamt) stellte seine Arbeit vor, so auch wir. Die Kinder waren sichtlich stolz und bekamen großen Applaus vom Publikum. Mit Kaffee und Kuchen klang die Bildhauerwoche bei schönstem Sonnenschein aus. Alle waren sich einig, es war eine erfolgreiche Woche bei bestem Wetter und nächstes Jahr sind wir wieder dabei!